Aktuelles Programm 2018

Philipp Weber

„Durst – Warten auf Merlot“
Donnerstag · 8. Februar· 20.00 Uhr · Aula Realschule

Vernünftiges Trinken will gelernt sein. Wer bringt Klarheit in die trüben Gewässer der deutschen Trinkkultur? Philipp Weber. Der studierte Chemiker und Biologe ist Deutschlands radikalster Verbraucherschützer und hat sich mit Leib und Leber Ihrem Wohl verschrieben. Der Autor und Macher des Sensations-Programms „FUTTER – streng verdaulich“ widmet sich nun den flüssigen Gaumenfreuden. „DURST – Warten auf Merlot“ ist ein furioses Meisterwerk der komischen Volksaufklärung. Denn Weber will mehr: lachende Gesichter, glückliche Menschen und eine bessere Welt. Doch vor allem: den Ministerposten für Verbraucherschutz!

 

Schlag auf Schlag

„u.a. mit Fritz Eckenga“
Sonntag · 18. März · 19.00 Uhr · Burg Vischering

Zum zweiten Mal gastiert die WDR5-Kabarettsendung „Schlag auf Schlag“ bei uns in Lüdinghausen. Als Gast hat das Ensemble rund um Moderator Thomas C. Breuer den Dortmunder Kabarettisten Fritz Eckenga mit im Gepäck. Mit seinem trockenen Humor begeistert er nicht nur immer wieder im WDR-Radio, sondern er war auch schon bei unserer Kleinkunstnacht auf Gut Forstmannshof zu Gast. Zum festen Ensemble gehört auch die Kabarettistin Christine Prayon, die viele Fans der „Heute-Show“ als Birte Schneider kennen. Die Radiosendung mit einem Live-Hörspiel wird an dem Abend aufgezeichnet und später auf WDR5 gesendet.

VVK-Start:
14.02.18

Eintritt: 27,- Euro
Abendkasse: 28,- Euro

 

Christoph Sieber

„Hoffnungslos optimistisch“
Freitag · 4. Mai · 20.00 Uhr · Aula Realschule

„Christoph Sieber ist die Stimme des jungen Kabaretts.“ So die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises bei der Verleihung  im Februar 2015. Der gebürtige Schwabe präsentiert mit „Hoffnungslos optimistisch“ sein fünftes Soloprogramm und führt vor, wie Kabarett heute begeistern kann. Mit großer Leidenschaft und einer gehörigen Portion Empörung spielt hier einer gegen die bestehenden Zustände an. Sieber singt, tanzt, flüstert und brüllt an gegen Verschwendung, Trägheit und schreckt auch nicht davor zurück, den Zuschauer in die Verantwortung zu nehmen. Er fokussiert sich dabei längst nicht mehr auf die Marionetten des Berliner Polittheaters, sondern viel mehr auf die Strippenzieher und Lobbyisten im Hintergrund.

VVK-Start:
21.3.2018

Eintritt: 17,- Euro
Abendkasse: 18,- Euro

 

Hagen Rether

„Liebe“,
Samstag · 2. Juni · 20.00 Uhr · Aula Realschule

Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die Systemfragen gleich im Paket.
LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden – und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.

VVK-Start:
9.5.2018

Eintritt: 26,- Euro
Abendkasse: 27,- Euro

 

Christian Ehring

„Keine weiteren Fragen“
Samstag · 8. September · 20.00 Uhr · Aula Realschule

Er ist der Mann, der Erdogan ärgerte. Ein Beitrag in
Christian Ehrings Satiresendung „extra3“ brachte im März 2016 den türkischen Präsidenten so auf die Palme, dass er den deutschen Botschafter einbestellte. Außerdem gehört Ehring zum Team der „heute-show“ und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig.

VVK-Start:
13.06.2018

Eintritt: 26,- Euro
Abendkasse: 27,- Euro

 

Claus von Wagner

„Theorie der feinen Menschen“
Freitag · 2. November· 20.00 Uhr · Aula Realschule

 Viele kennen ihn als Co-Chef der ZDF-Anstalt. Wer Claus von Wagner auf einer Bühne sieht, weiß: das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Claus von Wagner ist so, wie sich Bertolt Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen, er sähe aus wie Roland Kaiser - hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Bei allem Spaß. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern. Er hat da jetzt zum Beispiel dieses großartige Buch gefunden, in dem steht, dass der “Räuberbaron des Mittelalters zum Finanzmagnaten der Gegenwart” geworden ist.
Die Schwarte ist von 1899.

Theorie der feinen Menschen ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks.

VVK-Start:
1.3.2018

Eintritt: 26,- Euro
Abendkasse: 27,- Euro

 

Frantz Wittkamp

„Dichterlesung“
Samstag · 8. Dezember · 20.00 Uhr · Burg Vischering

Seine Gedichte stecken voller Witz und Humor. Und besonders seine Vierzeiler sind vielfach gedruckt und rezitiert.
Wir freuen uns sehr, dass der Lüdinghauser Künstler und Dichter zu unserem Jahresabschluss in den Veranstaltungssaal der Burg Vischering kommt. Er lässt die Besucher teilhaben an seiner Rezitationskunst – und nicht selten enden seine Gedichte mit einer Überraschung. Erstmals steht mit Frantz Wittkamp ein Lüdinghauser Künstler auf der „FKK-Bühne“ – und darüber freuen wir uns ganz besonders.

VVK-Start:
12.09.2018

Eintritt: 8,- Euro
Abendkasse: 9,- Euro